Eine Einrichtung der Deutschen Psychologen Akademie (DPA)

Das Haus der Psychologie

Kontakt

Berliner Akademie
für Psychotherapie

Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin

Für PatientInnen
Tel: (030) 20 91 66 110

Vortrag und Workshop zum Thema "Trauma und Sexualität"

Wir laden Sie herzlich zu einer Fortbildungsveranstaltung von Frau Dr. Melanie Büttner am 28. und 29. Februar 2020 an der Berliner Akademie für Psychotherapie ein.

Vortrag am 28.02.2020 (19:00 - 21:15 Uhr) 3 FE

Menschen, die in der Vergangenheit ein Trauma erlitten haben, erleben ihre Sexualität oft als problematisch – vor allem dann, wenn sexuelle Gewalt eine Rolle spielte. Aversive Gefühle, Wiedererleben, Dissoziation und vielfältige Körperbeschwerden lassen intime Begegnungen zu schwer erträglichen Erfahrungen werden, die vermieden oder auf selbstschädigende Weise erduldet werden. Andererseits kann es u. a. zu sexuellem Risiko- und Suchtverhalten kommen. Partnerschaftprobleme, Trennungen, Beziehungslosigkeit, psychische Krisen und körperliche Erkrankungen zählen zu den typischen Folgen. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Symptomatik traumaassoziierter sexueller Störungen.

Workshop am 29.02.2020 (9:30 Uhr - 17:30 Uhr) 8 FE
Behandlung von sexuellen Problemen nach sexueller Gewalt


Sexuelle Gewalterfahrungen können schwere Störungen der Sexualität nach sich ziehen. Betroffene empfinden oft einen starken Leidensdruck – hängt doch die Frage, ob es ihnen gelingen kann, eine Partnerschaft aufrechtzuerhalten, auch davon ab, wie ihr Umgang mit Sexualität ist. Einige von ihnen sehnen sich außerdem danach, ihre verletzte Sexualität aus der Umklammerung der Traumafolgen zu befreien und sich mit ihren sinnlichen und erotischen Seiten auszusöhnen. In diesem Workshop wird ein integratives psycho-, sexual- und körpertherapeutisches Behandlungskonzept vorgestellt, das es Betroffenen von sexueller Gewalt ermöglicht, sich ihrer Sexualität auf eine positive Weise anzunähern, seelische und körperliche Traumafolgen zu reduzieren und sexuelle Selbstfürsorge und Selbstbestimmtheit zu entwickeln.

Dr. Melanie Büttner, ist seit 2007 an der Psychosomatischen Klinik des Universitätsklinikums der TU München (Klinikum rechts der Isar) tätig. Sie promovierte zum Thema „Sexuelle Störungen und Trauma“ und durchlief eine psychosomatische und psychotherapeutische Facharztausbildung. Zusätzlich bildete sie sich traumatherapeutisch und sexualtherapeutisch weiter. Zu ihren Tätigkeitsfeldern zählen die Betreuung der Sprechstunde für sexuelle Störungen sowie die Arbeit mit traumatisierten Menschen in Ambulanz und Tagesklinik. In verschiedenen Fachgesellschaften (u. a. DeGPT, DGPFG, DGSTMW) setzt Melanie Büttner sich aktiv für die Verbesserung der Versorgung von Menschen ein, die nach traumatischen Erfahrungen Probleme in der Sexualität erleben. Nebenbei ist sie als Expertin für das Ressort Wissen bei ZEIT ONLINE tätig, wo sie in einer Podcast-Reihe wissenschaftlich fundiert auf Fragen rund um das Thema Sexualität eingeht.

Ausgewählte Publikationen:
Büttner, M. (Hrsg.). Sexualität und Trauma – Grundlagen und Therapie traumaassoziierter sexueller Störungen. Schattauer, 2018.

Eine vorherige Anmeldung für die Veranstaltungen ist unbedingt erforderlich!

Gebühr für den Vortrag: 10 Euro; PiA’s: 5 Euro; PiA’s der BAP und StudentInnen: kostenlos
Gebühr für den Workshop: 150 Euro

Informationen und Anmeldung:
Esther Fußbach, Tel. 030/209166-151, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!